Evaluierung der psychischen Belastungen gemäß ASchG

 


Der betriebliche Nutzen

Die Evaluierung der psychischen Belastungen ist mehr als nur „gesetzliche Notwendigkeit“. Sie bietet einen breiten Nutzen für Ihr Unternehmen, wenn sie auf Ihre betrieblichen Anforderungen und Strukturen abgestimmt wird:
Durch das Einbinden Ihrer MitarbeiterInnen erfahren die Maßnahmen eine hohe Akzeptanz und Wirksamkeit. Geeignete Arbeitsbedingungen und Arbeitsaufgaben schaffen ein wertschätzendes Umfeld und heben die Leistungsbereitschaft Ihrer MitarbeiterInnen, fördern die Bindung an das Unternehmen und stärken Ihr Image als attraktive(r) ArbeitgeberIn.
 

Der gesetzliche Hintergrund

Die Gesundheit der Arbeitnehmer/innen ist gemäß ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) umfassend – das heißt nicht nur vor physischen, sondern auch vor psychischen Gefahren bzw. Fehlbelastungen am Arbeitsplatz - zu schützen. 

Dazu müssen die Ursachen, die zu arbeitsbedingten psychischen Fehlbelastungen führen können, ermittelt und beurteilt werden. Die daraus abgeleiteten Maßnahmen dienen der Verbesserung und müssen in Intervallen auf ihre Wirksamkeit überprüft und – wenn erforderlich – angepasst werden. Die Ergebnisse der Ermittlung und Beurteilung sowie die durchgeführten Maßnahmen sind gemäß ASchG in geeigneter Art und Weise nachvollziehbar zu dokumentieren.
 

Wir führen die Ermittlung und Beurteilung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz seit Jahren durch und bieten als flexible Lösung unser Modulsystem „PsyEval“ für alle Betriebsgrößen an:

Mehr Informationen zum Modulsystem „PsyEval“ erhalten Sie hier:

Sie entscheiden, in welchem Umfang Sie unsere Unterstützung bei der Evaluierung der psychischen Belastungen in Anspruch nehmen wollen, bzw. welche Bereiche Ihre MitarbeiterInnen bearbeiten können:

Modul 1: Beratung bei der Auswahl der Methode

Beratung bei der Auswahl der Methode zur Evaluierung der psychischen Fehlbelastungen 

  • Wir gehen auf die Individualität Ihres Unternehmens ein und legen den Fokus auf die Praxistauglichkeit. Denn kein Unternehmen gleicht dem anderen. Wir beziehen wichtige Parameter wie Betriebsgröße, Unternehmensgegenstand, Unternehmensstruktur oder Unternehmenskultur mit ein.
  • Wir erarbeiten für Sie nach einem kostenlosen Erstgespräch die Erhebungsmethode (Befragung, Begehung, strukturiertes Interview…), schlagen den für Sie geeigneten Ablauf vor und erstellen eine Zeitschiene für die empfohlene Abwicklungsdauer des Gesamtprojektes.

Modul 2: Durchführung und Auswertung

Durchführung und Auswertung

  • Wir beraten vor dem Kick off und gestalten diesen teilweise oder vollständig.
  • Wir planen die Durchführung und sind Ansprechpartner für Sie / Ihre Personalabteilung / Ihren Betriebsrat / Ihre Führungskräfte / Ihre MitarbeiterInnen.
  • Wir bereiten die Auswertung über mögliche psychische Fehlbelastungen aber auch die Stärken und Ressourcen Ihrer Unternehmenskultur auf.

Beratung und Planung der Meilensteine (Maßnahmen-Grobplanung)

  • Wir beraten Sie anhand der Ergebnisse, formulieren die Meilensteine und erstellen Präsentationen und Informationen für Ihren Führungskreis / Ihre Personalabteilung / Ihren Betriebsrat / und Ihre MitarbeiterInnen.

Dokumentation für die Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente

  • Wir erledigen für Sie die Dokumentation über die Evaluierung der psychischen Belastungen gemäß den gesetzlichen Anforderungen.


Kommunikation mit dem Arbeitsinspektorat

  • Wir unterstützen den Informationsfluss an das Arbeitsinspektorat über Fortgang bzw. Abschluss des Projektes und klären etwaige Fragen.

Modul 3: Unterstützung bei der Detailplanung – Maßnahmenkonzept

Unterstützung bei der Detailplanung – Maßnahmenkonzept nach der Evaluierung der psychischen Belastungen

  • Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen und Ihren MitarbeiterInnen - ausgehend von den Meilensteinen - Lösungen, die für Ihr Unternehmen geeignet sind: Kostenorientiert, mit hoher Akzeptanz versehen und realisierbar …
  • Wir richten uns dabei selbstverständlich nach Ihren betrieblichen Abläufen und Ihren Ressourcen und helfen Ihnen, zeitnah umsetzen zu können.

Modul 4: Begleitung bei der Umsetzung

Begleitung und Umsetzung 

  • Wir entlasten Sie und Ihre MitarbeiterInnen indem wir – je nach Vereinbarung - organisatorische Aufgaben für einzelne Maßnahmen / oder das Gesamtprojekt übernehmen.
  • Wir koordinieren gegebenenfalls die Zusammenarbeit mit unseren NetzwerkpartnerInnen und Förderstellen.
  • Wir bereiten die Kommunikation und Information während dieser wichtigen Phase auf, und garantieren Transparenz.

Modul 5: Wirksamkeitsprüfung - Nachevaluierung

 Wirksamkeitsprüfung - Nachevaluierung

  • Wir evaluieren in dem für Ihr Unternehmen geeigneten Zeitraum nach und erheben die Veränderungen der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz.
  • Wir unterstützen Ihre MitarbeiterInnen damit präventiv und helfen, die physische und psychische Gesundheit dauerhaft zu erhalten und zu stärken.
  • Wir übernehmen auch bei der Nachevaluierung die Aktualisierung Ihrer Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente

 

Weitere Informationen anfordern:



 

Für Sie zum Nachlesen:

Link: www.arbeitsinspektion.gv.at/AI/Gesundheit/Belastungen/default.htm

 

Informationen des Arbeitsmediziners über die Evaluierung der Arbeitsplätze:

Zur Arbeitsplatzevaluierung gemäß ASchG


Top

Dr. Thomas Mische Arbeitsmedizin